Warnschutzkleidung

EN ISO 471 iconEN ISO 471

EN ISO 20471 legt Anforderungen an Kleidung fest, die optisch auf die Anwesenheit des Benutzers aufmerksam macht. Die Leistungsanforderungen werden für Farb- und Retroreflexion sowie die Mindestflächen und die Verteilung von fluoreszierenden und reflektierenden Materialien definiert.

Die Norm umfasst drei verschiedene Klassen, wobei Klasse 3 die höchste Sichtbarkeit hat. Für jede Klasse bestimmt die Norm den Bereich und die Anordnung der fluoreszierenden, reflektierenden und kontrastreichen Materialien. Keines der fluoreszierenden und reflektierenden Materialien kann das andere bei der Berechnung von Bereichen ersetzen, da sie für unterschiedliche Zwecke vorgesehen sind.

Kleidungsstücke können im Sinne einer besseren Sichtbarkeit und höheren Klasse kombiniert werden. Es ist jedoch nicht immer so, dass 1+2 gleich 3 ist. Alles hängt von der Größe der Fläche des jeweiligen Materials ab (fluoreszierend und reflektierend).