HULTAFORS GROUP

 

 

 

MARKEN

MARKE AUSWÄHLEN

Lieferzeit beträgt ca. 2-3 Werktage.

Dem Wind die kalte Schulter zeigen

Wind hat eine extrem abkühlende Wirkung. Selbst bei trockenem, klarem Wetter sorgt der sog. Windchill-Effekt für eine spürbare Senkung der Temperatur. Deshalb ist es wichtig, dem Wind mit der richtigen Kleidung zu trotzen.

Faktoren, die die Wahl Ihrer Arbeitskleidung bei Wind beeinflussen

Wie bei allen Wetterbedingungen so sind auch bei Wind einige Dinge zu beachten, wenn es um die Wahl der richtigen Arbeitskleidung geht. Je nach Jahreszeit ist vielleicht eine Baselayer angebracht, um von innen heraus eine angenehme Wärme aufzubauen oder um Feuchtigkeit nach außen zu transportieren. Möglicherweise bietet eine Shell-Jacke, die sich beim Aufbrisen bequem überstreifen lässt, schnelle Abhilfe? Natürlich ist auch die Dauer ein wichtiger Faktor: Je länger die Schicht, desto größer die Anforderungen an den Windschutz der Arbeitskleidung. Wie immer wirken sich auch die körperliche Anstrengung und die damit verbundene Körpertemperatur auf den Komfort der Kleidung aus: Fallen an einem bestimmten Arbeitstag eher körperlich anstrengende oder eher leichte Aufgaben an?


Leichte winddichte Jacke

Ultra-leichte Windbreaker-Jacke aus robustem Rip-Stop Material. Eine perfekte Ergänzung zur Fleecejacke bei windigem Wetter. Die Jacke ist in der Taille individuell verstellbar. Mit zusätzlichen Bündchen zur Klimaregulierung. Haltbar und wasserabweisend. So viel Funktionalität im Taschenformat. Passt in jede Tasche.

  • Ergonomisch geformte Ärmel stellen eine natürliche Arbeitshaltung sicher und bieten Bewegungsfreiheit
  • Leichte Kapuze für verbesserten Schutz und Sitz
  • Geräumige, funktionelle Vordertaschen und einfach zu erreichende Brusttasche mit Reißverschluss, perfekt fürs Smartphone
  • Verstellbare Taille, und Ärmelbündchen für besten Schutz gegen den Wind
  • Reflektordetails am Rücken für verbesserte Sichtbarkeit

    Material: 100% Polyamid (Rip-Stop Material), 59 g/m²
1900 LiteWork, Windbreaker Jacke

Unterschied zwischen tatsächlicher und gefühlter Temperatur

Es ist nicht immer leicht, bei Wind die richtige Arbeitskleidung zu wählen, da dieser sich stark auf die wahrgenommene Temperatur auswirkt. Draußen mag es nämlich viel kälter sein, als das Thermometer anzeigt. Daher ist es wichtig, den Unterschied zwischen tatsächlicher und gefühlter Temperatur zu kennen. Ein Beispiel: Draußen sind es 0 °C und der Wind weht mit 10 m/s. Die gefühlte Temperatur beträgt dann -7 °C. Sind es draußen +10 °C und weht ein Wind von 18 m/s, dann liegt die gefühlte Temperatur bei +5 °C. Kurz gesagt: Für die richtige Arbeitskleidung macht die gefühlte Temperatur einen riesigen Unterschied!

„Winddicht“ und „luftundurchlässig“ sind nicht dasselbe

Genau wie bei Regenkleidung gilt auch bei Arbeitskleidung mit Windschutz, dass die Atmungsaktivität entscheidend für den Tragekomfort ist. Es mag wie ein Widerspruch klingen – aber tatsächlich soll die Kleidung den Wind abhalten, die Luft jedoch hindurchlassen. Bei körperlich anstrengender Arbeit muss die Kleidung die erzeugte Feuchtigkeit nach außen transportieren können. Achten Sie bei Arbeitskleidung also immer auf atmungsaktive Merkmale. Nur so lässt sich die Körpertemperatur angenehm ausgleichen.



Was macht Kleidung winddicht?

Kleidung lässt sich auf verschiedene Weise winddicht machen, sodass der Wind den Körper nicht auskühlt. Maximalen Windschutz bietet das Imprägnieren bzw. Laminieren von Stoffen sowie die Einbindung einer Membran (z. B. Windstopper®). Derart winddicht gemachte Kleidung kann selbst bei anstrengender Arbeit sehr gute Ventilation bieten. Zur weiteren Erhöhung des Windschutzes ist winddichte Kleidung oftmals mit einem speziellen Windschutzkragen versehen, der ein Auskühlen von Hals und Nacken verhindert.


Im Regen trocken bleiben

Trocken und bequem im Regen zu bleiben bedeutet, sich für die richtige Regenkleidung zu entscheiden. Die Wahl hängt davon ab, wie intensiv und wie lange im Regen gearbeitet wird, ohne eine Pause zu machen.

Bei der Arbeit ist die Atmungsaktivität des Stoffes entscheidend für die Belüftung der Körperwärme. Je länger die Arbeitsschichten sind, desto härter werden die Anforderungen an die wasserdichte Technologie im Kleidungsstück.

Weitere Informationen zum trocken bleiben


Warm bleiben bei Kälte

Sich warm anzuziehen, wenn es kalt ist, ist einfach. Aber sich richtig anzuziehen erfordert mehr Aufmerksamkeit. Denn wenn die Arbeit anstrengend wird, fängt man leicht an zu schwitzen. Später, wenn sich das Tempo dann verlangsamt, kühlt die Feuchtigkeit, die der Körper erzeugt hat, und man beginnt zu frieren und zu zittern.

Eine innovative Belüftung und die Fähigkeit, die Wärme vom Körper zu weg steuert ist notwendig. Genau das bietet die 3-Lagen Kleidung von Snickers Workwear. Hervorragende Funktionalität und Arbeitskomfort.

Weitere Informationen zum warm bleiben